Du bist da

Was ist Reg S oder Regulation S?

Regulation S bietet eine SEC-konforme Möglichkeit für Nicht-US- und US-Unternehmen, Kapital außerhalb der USA zu beschaffen. Es ist nicht erforderlich, dass ein Unternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika Regulation S verwendet.

Ein Regulation-S-Angebot kann Aktien- oder Schuldtitel ausgeben. Ein Unternehmen, das sein Angebot unter Reg S macht, kann auch eine andere Methode verwenden, um Kapital von US-Investoren zu beschaffen – normalerweise Reg D 506 C or Regel 144A.

 

Unterschiede zwischen Regel S und Regel D:

Regulation S Investoren von außerhalb der USA können von sein jedes Vermögensniveau, was für den Investor und das Kapital aufnehmende Unternehmen viel einfacher ist als in einer Verordnung D. Reg S ist eine hervorragende Ergänzung zu Reg D, da Reg S es Nicht-US-Investoren ermöglicht, in ein US-Unternehmen oder ein Nicht-US-Unternehmen auf gleicher Basis wie die Reg D-Bedingungen zu investieren, jedoch mit keine Anforderung akkreditierte (vermögende) Investoren sein.

 

Anforderungen an Regel S:

Gemäß Vorschrift S müssen das Anlageangebot und der Verkauf an Anleger erfolgen, die dies sind außerhalb der USA, und US-Anlegern dürfen die Bedingungen für Nicht-US-Anleger nicht angezeigt werden.* 

Für Reg S-Angebote ist keine SEC-Registrierung erforderlich, aber Methoden und bewährte Verfahren müssen befolgt werden. Wir beauftragen einen Anwalt, der ein Private Placement Memorandum (PPM) und einen Zeichnungsvertrag für Ihr Angebot verfasst – dieser beschreibt die Investition in rechtlicher und finanzieller Hinsicht. Mit dem PPM- und Abonnementvertrag können Sie über unsere Plattform online Geld sammeln, wenn wir beide beschließen, zusammenzuarbeiten.

 

Wofür kann die Verordnung S noch verwendet werden?

Regulation S kann auch in Kombination mit Rule 144A-Angeboten verwendet werden. In diesem Fall müssen die US-Investoren institutionell sein und sind nach der Investition sofort liquide. Das Wertpapier kann für seine Handelszwecke an Börsen namens ATS - Alternative Trading Systems mit sehr geringen Offenlegungs- und Meldepflichten notiert werden. Nicht-US-Anleger sind liquide, wenn sie an Nicht-US-Anleger verkaufen. Regel 144A funktioniert nur, wenn die Sicherheit der emittierenden Gesellschaft institutionellen Anlegern gefällt. Kontaktieren Sie uns Weitere Einzelheiten zu Regel 144A. Manhattan Street Capital wird sein Angebote nach Regel 144A machen.

 

*Die Website-Software von Manhattan Street Capital überprüft automatisch den Standort potenzieller Investoren und lässt den Investor ihren Platz zertifizieren, bevor ein Nicht-US-Investor das Reg S-Angebot sehen kann.

 

Wenn Sie mehr erfahren möchten, kontaktieren Sie uns.

 

Ähnliche Inhalte:

Wie viel kostet ein Regulierungsangebot?

Zeitplan für einen Reg D/Reg S STO über Wandelanleihen